Hessische U13-Titel ausgespielt

HVV | Halle – Jugend

Wiesbaden und Kriftel sicherten sich Ende April einmal mehr die Gold-Medaillen, sowohl bei den Landesmeisterschaften als auch bei den regionalen Hessenjugenpokalen des Jahrgangs 2012 und jünger. Aber auch die Leistungen der Spielerinnen und Spieler aus den anderen Vereinen waren durchaus sehenswert.

Historisches bei der Hessenmeisterschaft in Frankenberg

Nach einer kurzfristigen Absage eines Vereins nahmen die acht besten Mannschaften der weiblichen U13 aus Hessen am Landesfinale in Frankenberg teil. Der VC Wiesbaden wurde ungeschlagen Meister. Zusätzlich qualifizierten sich die Gastgeberinnen als Dritter erstmalig in der Vereinsgeschichte für eine Südwest-Meisterschaft. Diese findet für die Mädchen der U13 Anfang Juni im saarländischen Freisen statt.

Der Reihe nach: In Gruppe A der Vorrunde setzten sich Wiesbaden 1 und Frankenberg vor den beiden Teams der Jugendspielgemeinschaft Waldgirmes/Wetzlar durch. Gruppe B gewann der VCW 2 und die Spielgemeinschaft Marburg/Biedenkopf wurde Zweiter vor Kriftel und Bommersheim.

Das Halbfinale zwischen Wiesbaden 1 und Marburg/Biedenkopf ging in zwei deutlichen Sätzen an den VCW. Im zweiten Halbfinale konnte Frankenberg überraschend den ersten Satz gegen Wiesbaden 2 gewinnen, mussten sich dann aber doch im Tiebreak geschlagen geben.

Im kleinen Finale traf die Heim-Mannschaft dann auf die SG Volleys Marburg-Biedenkopf. In dieses Spiel starteten die Mädchen voller Motivation, um den dritten Platz zu erreichen. Zwar hatten die Gäste im ersten Satz beim 24:21 bereits drei Satzbälle, die TSV-Spielerinnen wehrten diese aber mit großem Kampfgeist ab und verwandeten den ersten eigenen zum 26:24. Mit diesem Erfolg im Rücken dominierten die Frankenbergerinnen den zweiten Durchgang von Anfang bis Ende, sicherten sich Bronze und qualifizierten sich gleichzeitig für die Südwestdeutsche Meisterschaft.

Den Turniersieg holte sich der VC Wiesbaden 1 mit einem klaren 2:0 gegen die eigene Zweite. Damit hat der U13w-Hessenmeister in dieser Saison noch keinen einzigen Satz abgegeben. Da heißt es Daumen drücken, dass diese Erfolgsserie auch bei der Südwestdeutschen Meisterschaft anhält.

Berichte der Vereine

  • U13 fährt ins Saarland – TSV-Jugend sichert sich Ticket für die SWM:
    beach-n-fun.de

Hohes Niveau im HM-Turnier der Jungs in Biedenkopf

Bei den Jungs kamen die besten sechs hessischen Mannschaften in Biedenkopf zusammen. Kriftel 1 gewann die Vorrunden-Gruppe A vor Biedenkopf und Wiesbaden 2. Den Sieg in Gruppe B holte sich Kriftel 2 in einer spannenden Partie mit 2:1 über Wiesbaden 1.

In den anschließenden Halbfinal-Spielen setzte sich Kriftel 1 glatt gegen Wiesbaden 1 und Kriftel 2 knapp gegen Biedenkopf durch. Das Spiel um Platz 3 gewann Wiesbaden 1 in zwei Sätzen gegen die Gastgeber. Platz 5 sicherte sich der VfL Marburg mit 2:0 gegen Wiesbaden 2.

In einem packenden Finale schenkten sich die beiden Krifteler Teams nichts, nach dem gewonnen Tiebreak jubelte die erste Mannschaft über den Hessentitel.

Bei der Siegerehrung gab es dann ausschließlich strahlende Gesichter, da es bei der U13 neben den Gold-, Silber- und Bronzemedaillen auch für alle anderen Mannschaften Teilnahme-Medaillen gibt.

Da an Südwestdeutschen Meisterschaften immer nur eine Mannschaft je Verein teilnehmen darf, wird der HVV neben der TuS Kriftel auch von der TuS Eintracht Wiesbaden am 8. und 9. Juni in Lahnstein (Rheinland-Pfalz) vertreten.

HJPs vom VC Wiesbaden dominiert

Der Hessenjugendpokal Nord fand in Atzbach statt. Neun Mannschaften starteten um 11 Uhr motiviert in die Vorrunde. In Gruppe A konnte sich die JSG Waldgirmes/Wetzlar 4 gegen den TV Idstein mit 2:0 durchsetzen. Der VC Wiesbaden 4 gewann die beiden anschließenden Spiele und wurde Gruppenerster. Parallel gewann Waldgirmes/Wetzlar 3 gegen die TuS Kriftel 2 in einem sehr spannenden und emotionalen Spiel knapp im Tiebreak und konnte sich gegen den TV Bommersheim 2 mit einem deutlichen 2:0-Sieg den 1. Platz in der Gruppe B sichern. Bommersheim verlor gegen Kriftel und wurde dadurch Dritter. In Gruppe C setzte sich der VC Wiesbaden 5 gegen die HTG Bad Homburg und den Hünfelder SV jeweils in zwei Sätzen durch. Hünfeld sicherte sich durch einen Sieg gegen Bad Homburg den 2. Platz.

Wiesbaden 4, Wiesbaden 5 und Hünfeld gewannen die Überkreuzspiele. Kriftel und die beiden Gastgeber der Jungendspielgemeinschaft aus Waldgirmes und Wetzlar unterlagen und spielten anschließend um die Plätze 4-6.

Dabei gewann jede Mannschaft ein Spiel, so dass die kleinen Punkte entscheiden mussten. Am Ende stand die JSG Waldgirmes/Wetzlar 3 auf Platz 4, das vierte JSG-Team belegte den 5. und Kriftel den 6. Platz. Zeitgleich sicherte sich Bad Homburg auf dem anderen Feld den 7. Platz vor Idstein (Platz 8) und Bommersheim (Platz 9).

In den Spielen um den Titel dominieren die Wiesbadener Mannschaften den Hünfelder SV mit jeweils 2:0. In einem spannenden „Finale“ konnte sich der VCW 4 konnte gegen VCW 5 behaupten.

Beim Hessenjugendpokal Süd mit neun Mannschaften landeten ebenfalls zwei Wiesbadener Teams in eigener Halle ganz weit vorn. Der VCW 3 siegte vor der VSG Ried und der VCW 6 belegte Rang 3.

Berichte der Vereine

Eintracht Wiesbaden triumphiert in Darmstadt

Der Hessenjugendpokal Süd der männlich/gemischten U13 wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ in der Kasinohalle in Darmstadt gespielt. Das Turnier bot spannenden Nachwuchsvolleyball und die jungen Athleten der fünf Mannschaften zeigten beeindruckende Leistungen.

Den 1. Platz sicherte sich der TuS Eintracht Wiesbaden 3. Taktisch geschickt und mit viel Teamgeist gingen sie ungeschlagen durch das Turnier. Mit starker Technik und einer soliden Teamleistung wurde der ÜSC Wald-Michelbach wohlverdient Zweiter. Der DSW Darmstadt 1 beeindruckte durch eine solide Performance. Kampfgeist und Entschlossenheit in den entscheidenden Spielen führte das Gastgeber-Team auf Rang 3.

Wiesbaden 4 belegte den 4. und Darmstadt 2 den 5. Platz. Obwohl beide Mannschaft überwiegend Niederlagen hinnehmen mussten, zeigten sie großes Potenzial und eine positive Entwicklung im Turnierverlauf.

Insgesamt war der Tag ein voller Erfolg mit vielen talentierte jungen Volleyballspielerinnen und -spieler. Die teilnehmenden Mannschaften begeisterten das Publikum mit tollen Ballwechseln und machten den HJP zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Beim Hessenjugendpokal Mitte mit vier Teams konnte sich die TuS Kriftel 3 vor den beiden Mannschaften der Jugendspielgemeinschaft Main-Kinzig (2. und 4. Platz) und dem TV Waldgirmes (3. Platz) durchsetzen.

Weiterführende Informationen

veröffentlicht am Mittwoch, 8. Mai 2024 um 17:07; erstellt von Hessischer Volleyballverband,  
letzte Änderung: 21.05.24 21:29

Termine

Donnerstag, 29. August 2024
Freitag, 25. Oktober 2024

Jobs

Landessportbund Hessen (LSB H) Verstärkung für Rezeption/Empfang
Bewerbungsschluss: 17. Mai 2024
Landessportbund Hessen (LSB H) Bundesfreiwilligendienst (BFD)
Bewerbungsschluss: 31. Mai 2024
Volley Juniors Frankfurt Teammanager*in
Deutscher Volleyball-Verband (DVV) Buchhalter*in
 
Volleyball IT GmbH Java/JEE-Programmierer*in / Softwareentwickler*in
 

Partner