Beachvolleyball in Hessen

Volleyball im Sand wird in Hessen von der Beachkommission des HVV organisiert. Nehmt euch ein paar Minuten Zeit für unsere Infoseiten. Falls Ihr dann noch Fragen habt, sind wir gerne für Euch da.

U15 macht den Auftakt im Sand

HVV | Beach – Jugend

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Wochenende 14 Jungenteams in Frankenberg und Auerbach zu ihren meist ersten Beachvolleyball-Meisterschaften. Dabei setzten sich am Samstag die Krifteler Jungs und am Sonntag die Mädchen der Biedenkopf-Wetter-Volleys durch.

Bei den Vereinsmeisterschaften wird nach einem besonderen Modus gespielt. Eine Mannschaft besteht aus 4 bis 6 Spieler/innen, die alle dem gleichen Verein angehören müssen. Pro Mannschaft werden zwei Teams á 2-3 Spieler/innen gebildet und dann beinhaltet eine Begegnung zweier Vereine drei Spiele:

  • Zuerst zwei Sätze der jeweiligen Teams 2 gegen 2 nach modifizierten Beachregeln.
  • Anschließend ein Satz als gesamte Mannschaft 4 gegen 4 nach Hallenregeln.

In den Entscheidungsspielen wird teilweise auf den den dritten Satz verzichtet, wenn es nach den 2er-Begegnungen bereits 2:0 nach Sätzen steht.

U15 männlich in Frankenberg

In Gruppe A machte die erste Mannschaft der TuS Kriftel einen Durchmarsch und konnte sowohl sämtliche Begegnungen im 2vs2 als auch im 4vs4 für sich entscheiden. In einem knappen Tiebreak-Spiel errang der TuS Eintracht Wiesbaden 1 den zweiten Rang vor Kriftel 3. Trotz guter Steigerung von Spiel zu Spiel hatte der TSV Frankenberg, welcher das mit Abstand jüngste Team an den Start brachte, das Nachsehen in der Gruppe.

In der Gruppe B herrschten ähnliche Verhältnisse: Der Favorit der SG Rodheim setzte sich in allen Begegnungen deutlich durch. Durch zwei Siege von Kriftel 2 gegen Biedenkopf und Wiesbaden 2 stand auch der vierte Halbfinalist fest. Der TV Biedenkopf erkämpfte sich Platz 3 in der Gruppe vor Wiesbaden 2.

Das eine Halbfinale entschied im Krifteler Duell das nominell erste Team die Begegnung gegen die Zweite deutlich für sich. Im anderen Halbfinale ging je eine Zweierbegegnung an die Teams aus Rodheim und Wiesbaden, sodass das zweite Finalticket im 4vs4 entschieden werden musste. In einem engen dritten Satz setzte sich Rodheim kurz vor Schluss zum 15:12 ab. In den Playdownbegegnungen gewann der TV Biedenkopf in zwei Sätzen gegen die jungen Gastgeber aus Frankenberg, ebenso Kriftel 3 gegen Wiesbaden 2. Somit teilten sich beide Teams Platz 5, Platz 7 ging jeweils an die Unterlegenen.

Deutliche zwei Sätze gab es im Spiel um Platz 3: zweimal 21:09 für zuerst für Wiesbaden 1 danach für Kriftel 2. Wo sie im Halbfinale noch so knapp im 4vs4 gescheitert waren, konnten sich die Wiesbadener diesmal nach einem knappen 15:13 über Bronze erfreuen.

Das Finale war ebenso umkämpft: In Satz 1 drehte Rodheim spektakulär einen hohen Rückstand zum 23:21-Satzsieg. Anschließend zeigte Kriftel jedoch keine Scheu. Nach einem klaren 21:10 im Zweiten erkämpfte sich das Viererteam der TuS im entscheidenden Tiebreak mit 15:11 den Hessischen Vereinsmeistertitel.

Nach einem tollen Beachvolleyballsamstag und großem Sport von 39 jungen Sportlern blickten zahlreiche Eltern und Zuschauer in freudestrahlende aber auch erschöpfte Gesichter bei der Vergabe der Preise, Urkunden und Medaillen.

Das siegreiche Team der TuS Kriftel darf sich außerdem über die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Hamburg erfreuen. Die SG Rodheim kann ebenfalls auf einen Nachrückerplatz hoffen.

U15 weiblich in Auerbach

Mit der kurzfristigen Absage des Teams vom VfL Marburg reduzierte sich das Feld bei den Mädchen auf sechs Mannschaften. Aus den zwei 3er-Gruppen zogen Kriftel, Auerbach, die JSG Waldgirmes/Wetzlar sowie die BW-Volleys in die Halbfinale ein. Dort stand es nach zwei Sätzen jeweils 1:1 und die 4vs4-Duelle mussten die Entscheidung bringen, bei der sich die Biedenkopf-Wetter-Volleys sowie die TuS Kriftel fürs Finale qualifizierten.

In den anschließenden Platzierungsspielen sicherte sich der TV Bommersheim Platz 5 mit einem 3:0 gegen die TG Winkel. Die Gastgeberinnen vom TSV Auerbach gewannen Bronze im Tiebreak gegen Waldgirmes/Wetzlar.

Das Finale war anschließend eine klare Sache. Zu 13 und zu 5 entschieden die beiden Zweier-Teams der BW-Volleys die Sätze gegen Kriftel für sich und sicherten sich damit den Titel verbunden mit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Diese wird vom 30. Juni bis 2. Juli in Hamburg stattfinden.

Weiterführende Informationen

veröffentlicht am Montag, 5. Juni 2023 um 19:53; erstellt von Hessischer Volleyballverband,  
letzte Änderung: 25.07.23 09:21

Termine

Donnerstag, 29. August 2024

Downloads

Kontakte

Pfahlert, Markus

Vizepräsident
komm. Vorsitzender der Beachkommission

Müller, Heike

Beach-Schiedsrichterwartin

Graw, Sebastian

Beach-Jugendwart

N., N.

Beach-Seniorenwart/in

Links