› Verband | › Halle | › Beach | › Jugend | › Schule | › BFS | › Trainer | › Schiedsrichter | › Bezirke                    ›› Suche

Aktuelles
Die HVV Beach Tour
Jugend 2019
Senioren 2019
Ranglisten
Schiedsrichterwesen
Downloads
Über uns




>> Joma Teamwear
Katalog 2018







02.07.2019 - „CORPORATE BEACHVOLLEYBALL CUP“ steigt am 17. August

Corporate Beachvolleyball Cup Turnier für Firmenteams findet im Frankfurter Brentanobad statt

Teambuilding, Motivation und Networking mit den United Volleys

Der Countdown läuft: Schon in wenigen Wochen, am Samstag, dem 17. August 2019, startet Frankfurts neues großes Mitmach-Event in Sachen Bewegung, Teambuilding und Motivation auf dem Spielfeld wie am Arbeitsplatz. Die wunderschöne Anlage des Brentanobads wird dann zur „Playa“ für den 1. FRANKFURTER CORPORATE BEACHVOLLEYBALL CUP. In unmittelbarer Nähe zum mit 11.000 Quadratmetern größten Open-Air-Pool Europas – auch „Frankfurts Mittelmeer“ genannt – werden die Mitarbeiter zahlreicher Frankfurter Unternehmen ans Netz und in den Sand gehen.


Ausrichter sind die heimischen Erstligavolleyballer von den United Volleys. „Nach vier erfolgreichen Jahren, in denen wir die Stadt ganz oben in der Volleyball Bundesliga und sogar in der Champions League vertreten haben, wollen wir damit ein weiteres Zeichen in Sachen Sportbegeisterung setzen“, erklärt Geschäftsführer Jörg Krick.  mehr

12.06.2019 - Top gesetzte Duos gewinnen beim A-Turnier in Speyer

Bei strahlendem Sonnenschein und etwas Wind auf der Speyerer Beacharena am Eselsdamm konnten sich die beiden an Position 1 gesetzten Teams Katrin Hahn/Sandra Szychowska und Christian Eckenweber/Kevin Foyer den Turniersieg sichern.

Hahn/Szychowska, die für den VC Offenburg bzw. SVK Beiertheim starten, konnten sich auf dem Weg ins Finale gegen die Teams Kopp/Reich (SVK Beiertheim), Naumann/Schulz (TGM Mainz-Gonsenheim) und Jungmann/Schwager (Heidelberger TV/SV Sinsheim) jeweils mit klaren 2:0 Siegen durchsetzen. Im Finale warteten dann Caroline Bode und Sinah Graffert von der TGM Mainz-Gonsenheim, die auch gleich furios starteten und mit 10:4 in Führung gingen. Hahn/Szychowska fanden allerdings zurück in ihr Spiel, gewannen den Satz noch mit 15:13 und ließen auch im zweiten Satz beim 15:6 gar nichts mehr anbrennen. Damit sicherten sie sich ihren zweiten Turniersieg bei ihrem zweiten gemeinsamen A-Turnier diese Saison. Im Spiel um Platz 3 konnten sich die Titelverteidiger Jungmann/Schwager gegen Naumann/Schulz durchsetzen (15:4 15:7) und sich somit noch einen Platz auf dem Treppchen sichern.

HM1
Bei der Herrenkonkurrenz konnte Christian Eckenweber vom TSV Speyer mit seinem Partner Kevin Foyer, der sonst sein Geld als Hallenvolleyball-Profi in Israel verdient, einen Heimsieg einfahren. Nach einem Freilos in der ersten Runde, einem 15:6 15:8 gegen Büker/Malsam und einem 15:9 15:6 Erfolg gegen das Duo Dinges/Pfahlert stand dem Team im Halbfinale mit Gerrit Jann ein weiterer Lokalmatador gegenüber. In einem phasenweise sehr guten Spiel konnten sich Eckenweber/Foyer mit 15:9 und 15:11 durchsetzen. Das andere Halbfinale gewannen die an 3 gesetzten Nick Woronow und Markus Hamann von der VSG Mannheim gegen das an 5 gesetzte Duo Dinges Pfahlert mit 15:8 7:15 15:12.
Dinges/Pfahlert kletterten danach mit einem 15:9 und 15:11 gegen Jann/Lieb noch auf Platz 3. Das Finale war bis zum 13:13 im ersten Satz ein sehr ausgeglichenes Spiel. Nachdem Eckenweber/Foyer diesen Satz allerdings knapp mit 15:13 gewinnen konnten, zogen sie im zweiten Satz direkt davon und sicherten sich mit einem 15:7 den Final- und somit auch den Turniersieg.  

04.06.2019 - Beach Days 2019 mit Top Turnieren und Top Spielern

Final-Sonnenschein für die Überraschungssieger:
Klein/Sagstetter und Kolokotronis/Reich gewinnen im Dernbacher Sand


Dernbach. Beim Auftaktturnier (Kategorie A+) der Beach Days in Dernbach gelang Moritz Klein und Jonas Sagstetter ein Überraschungssieg. Bei den Frauen holten Ruth Kolokotronis und Karolin Reich den Turniersieg. Trocken, aber nicht mit dem gewünschten Sonnenschein starteten Damen- und Herrenteams um 8.30 Uhr auf der Dernbacher Beachanlage. Doch pünktlich zu den Halbfinalspielen ließ sich die Sonne blicken und lockte zahlreiche Zuschauer auf die Anlage des Beach Clubs Dernbach/Montabaur. Die Zuschauer bekamen – trotz mehrerer kurzfristiger Absagen einiger gemeldeter Teilnehmer – Beachvolleyball auf sehr gutem Niveau geboten.

HM1  mehr

04.06.2019 - U 18 Damen Nationalteam siegt bei A-Turnier der Beach Days

Dernbacher Cup-Sieg geht an U 18 Damen-Nationalmannschaft
Bei den Herren bleibt der Titel in der Nachbarschaft


Dernbach. Beim A-Turnier im Rahmen der offenen Hessisch-Rheinland-Pfälzischen Beachserie gewann die U 18 Nationalmannschaft die Damenkonkurrenz. Während der Damentitel damit nach Berlin und Essen ging, bleibt der Herrentitel vergleichsweise in der Nähe. Hier hatten Johannes Delinsky, frisch gebackener Spielertrainer des SC Ransbach-Baumbach, und Frieder Reinhardt vom Zweitligisten TGM Mainz-Gonsenheim die Nase vorn. Alle Teams sicherten sich damit auch begehrte Punkte für die Deutsche Rangliste.

HM1

Die Events bei den Westerwälder Beach Days sind weiterhin ein gutes Vorbereitungspflaster für internationale und top-nationale Turniere. Tessa Hassenstein und Paula Schürholz nutzten die Turniere am Dernbacher Strand als wichtige Stationen für die U 18 Europameisterschaften, die am 13.06. - 16.06.2019 in Baden/Österreich stattfinden. Üblicherweise agieren Sie mit anderen Partnerinnen. Bei der U 18 treten sie nach der Nominierung durch Jörg Ahmann, Leitender Bundestrainer Nachwuchs Beach-Volleyball, gemeinsam an und hatten bisher 2 Turniere zusammen gespielt. Am Donnerstag (wir berichteten am 01.06.) fehlte es noch an der einen oder anderen Abstimmung, zwei Niederlagen bedeuteten Platz 7 und das frühe Turnieraus. Wie schnell auf dem Top-Niveau die Entwicklung der jungen Damen stattfindet, zeigte sich beim A-Turnier am Samstag, dem eine längere Trainingseinheit mit dem Berliner Bundestützpunkttrainer Leonhardt Waligora Freitags vormittags vorangegangen war. Bei einigen engen Sätzen, aber ohne Satzverlust, spielten sich Hassenstein/Schürholz ins Finale (u. a. im Halbfinale gegen Katrin Hahn, die Donnerstags im Endspiel stand). Nach einem klaren ersten Satz (21:13) aber dann engen Sätzen (18:21; 15:10) siegte das U 18-Team mit 2:1 gegen die Mainzerinnen Caroline Bode und Kaya Schulz. Gegen die hatte es Donnerstags noch eine 0:2 Niederlage gegeben. „Wir haben immer besser zusammengefunden und sind jetzt total happy“, sagte die 1,91 m große Blockspezialistin Hassenstein nach dem Finale. Und die 1,80 m große Abwehrspezialistin Schürholz legte nach: „Die Tage in Dernbach haben sich voll gelohnt. Wenn es nächstes Jahr passt, kommen wir gerne wieder zu den Beach Days.“  mehr

03.06.2019 - Beachturnier-Serie in Frankenberg geht weiter

Gehörlosen-Nationalspieler Pähler/Templin dominieren /
Frankenberger Beach-Girls holen Gold und Bronze


Gleich drei Beachvolleyball-Turniere haben die Frankenberger Beachvolleyballer am letzten Wochenende in der Sparkassen Beach-Arena ausgerichtet. Sowohl bei Frauen, Männern als auch beim Mixed dominierten am Ende die Favoriten. Erfreulich war das Abschneiden der TSV-Beach-Girls! Annabelle Briel holte sich zusammen mit ihrer Hofgeismarer Partnerin Viktoria Schubert ohne Satzverlust Gold. Laura Bradschetl und Aliya Rutsch zeigten sich ebenfalls in guter Form und belegten den Bronze-Rang.
Schon am Samstag starteten (leider nur) fünf Mannschaften beim Mixed-Turnier. Ein umkämpftes Spiel lieferten sich im vereinsinternen Wettstreit das Nachwuchsteam Joanna Riffel/Edwin Weiß und Elke Finkenstädt/Uwe Burkard. Nach Satzausgleich (15:9, 13:15) musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Trotz Abwehr von zwei Matchbällen setzten sich die Youngster am Ende knapp mit 16:14 durch und sicherten sich so Platz 4. Den Turniersieg holten sich Johanna Biesgen/Alexander Heck (USC Gießen/TSV Battenberg) vor der Frankfurter Vertretung Birgit Wingen/Jörn Christmann.

HM1

Am Sonntag starteten dann acht Männer und neun Frauenteams beim Ranglistenturnier des Hessischen Volleyball Verbandes. Aus ganz Hessen, von Wiesbaden bis Kassel, hatten sich die Beachvolleyball-Begeisterten bei bestem Beach-Wetter in der Hochburg Frankenberg eingefunden.
Nach klaren 2:0 Erfolgen in der Vorrunde zogen die favorisierten Teams in die Endrunde ein. Trotz großem Kampf unterlagen Laura Bradschetl und Aliya Rutsch in beiden Begegnungen knapp und mussten sich mit Bronze begnügen. Doch sie zeigten sich mit ihrer ansteigenden Formkurve zufrieden und konzentrieren sich weiterhin auf die Hessischen Meisterschaften der U19, die Ende Juni ebenfalls in Frankenberg ausgerichtet werden.
Das Vellmarer Team Celine Ahl/Marie Silber konnte im Endspiel nur phasenweise mithalten. Annabelle Briel und Viktoria Schubert (TSV Hessen 1848 Frankenberg/VC Blockfrei Hofgeismar) zeigten sich zu gut eingespielt und sicherten sich mit 15:12 und 15:10 den Turniersieg.
Für einen Achtungserfolg sorgte das Frankenberger Nachwuchsteam Paula Beaupain und Joanna Riffel. In der Platzierungsrunde holten sie sich mit großem Einsatz zwei Siege und damit Platz sieben.
Gut gerüstet für die Deutschen Meisterschaften der Gehörlosen Mitte Juni in Berlin zeigten sich die Beach-Nationalspieler Henrik Templin und Max Pähler. Sie hatten sich mit klaren 2:0 Erfolgen ins Endspiel geschmettert. Dort zeigten sie bei aufkommendem Wind im zweiten Satz eine kleine Schwächephase, so dass das Marburger Team Falk Krauß/Frederick Stotz ausgleichen konnte. Im umkämpften Tie-Break behielten Pähler/Templin aber die Nerven und siegten mit 15:13.
Als Gruppensieger zogen die Frankenberger Patrick Burkard und Sebastian Graw ins Halbfinale ein. Nach 1:1 in Sätzen mussten sie dort aber verletzungsbedingt aufgeben und letztlich mit dem undankbaren vierten Platz Vorlieb nehmen.
Denkbar knapp verpassten beim 14:16, 19:17 und 13:15 Yannik Schwietz und Robin Nath gegen die Mainzer Robin Indersmitten/Andre Niemann den Einzug ins Halbfinale. Sie sicherten sich aber im vereinsinternen Duell gegen Marco Lenz/Rico Naumann noch Platz fünf.

HM1

Schon am nächsten Wochenende ist die Sparkassen Beach-Arena erneut Austragungsort der nächsten Meisterschaften. Am Samstag spielen ab 11 Uhr die U15-Mädchen aus Biedenkopf und Frankenberg den Nordhessen-Meister aus. Am Sonntag freuen sich die Ausrichter auf zahlreiche Familien- und Hobby-Teams, die beim „Hobby-Trio-Mixed“ antreten werden. Bisher haben schon 10 Mannschaften aus Frankenberg und Umgebung gemeldet.
Einen weiteren Höhepunkt gibt es dann nur wenige Tage später am 5. Juni. Beim Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ spielen die besten acht Schulmannschaften aus Hessen den Landessieger und damit den Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften in Berlin aus. Darunter auch die Edertalschule Frankenberg und die Gesamtschule Battenberg.
Zuschauer sind zu allen Veranstaltungen bei freiem Eintritt herzlich willkommen!  mehr

23.05.2019 - Wahnsinns Wetter bei Wahnsinns Teilnehmerfeld in Ober Roden

Überraschend gutes Wetter, eine wunderschöne Beachanlage und gute Organisation waren der Garant für ein tolles Beachvolleyball vergangenes Wochenende in Ober Roden.


Am Samstag den 18.05.19 liefen bereits bei der Vereinsinternen Feier die Vorbereitungen für das Männer Turnier am Sonntag den 19.05.19.
Dieses war mit 16 Teams voll besetzt und wie sich herausstellte auch sehr homogen. Viele spannende Ballwechsel bei strahlendem Sonnenschein sorgten für gute Stimmung bei allen Beteiligten. Im Finale konnten sich dann aber schlussendlich die an eins gesetzten Lukas Pfahlert/Sebastian Dinges aus Langen/Rüsselsheim gegen das Team aus Mainz Andre Mangold/Hennes Paugels durchsetzen.
Von den Teilnehmer gab es durchweg positives Feedback und auch wir als Veranstalter sind sehr zufrieden mit dem reibungs- und regenlosen Ablauf.
HM1

Weitere Ergebnisse unter www.hvv-beach.de  

16.05.2019 - Neue Turnierform im Rahmen der HVV Senioren Tour

HM1

Dieses Jahr bietet Rodheim 3 Mondscheinturniere im Senioren Ü35 Bereich an, welche jeweils Mittwoch um 18 Uhr starten.

Die nun bereits seit 2 Jahren bestehende Beachanlage der SG Rodheim, ist eine der modernsten und mit 4 Felder mit eine der größten in Hessen.
Die eigens für diese Felder angelegt Beachhütte könnte man eher als Beachhaus bezeichnen.
Komplett ausgestattet ist die Versorgung von Spielern und die Organisation von Turnieren von dem Domizil aus ideal.
Weitere Angebote in direkter Nähe zu den Beachfelder erhöhen die Attraktivität noch weiter(Restaurant, Bouleplatz, Fussballplätze, Spielplatz).

Insbesondere die 6 modernen LED Flutlichtmasten gewähren es die Nacht zum Tag zu machen.
Spieler nutzen diese Möglichkeit bereits sehr gerne, um auch in den späten warmen Sommerstunden noch spielen zu können.

Geht das Konzept der Mondscheinturniere auf, könnten noch dieses Jahr weitere Turnierangebote folgen.
Anmeldungen erfolgen wie gewohnt über das BeachPortal des HVV im Bereich der Senioren Turniere Ü35.


Mittwoch 29.05.2019 18:00 Uhr Rodheim Männer Senioren Ü35
Mittwoch 19.06.2019 18:00 Uhr Rodheim Männer Senioren Ü35
Mittwoch 24.07.2019 18:00 Uhr Rodheim Männer Senioren Ü35

SG Rodheim  

10.05.2019 - Techniker Beach Tour 2019

Am 10. Mai startet die Techniker Beach Tour, Europas größte nationale Beach-Volleyball Tour, in die neue Saison.
Aus Hessen sind u. die beiden TOP-Teams, die United-Asse Paul Becker/ Jonas Schröder und „Beachteam Wolf2“ ( Georg und Peter Wolf) dabei.
Natürlich auch die ehemaligen hessischen Jugendauswahlspielerinnen Sarah Schneider und Victoria Bieneck mit Ihren Teamkolleginnen.
Alle Spiele werden ab Freitag live auf Sportdeutschland.TV zu sehen sein.
Ab Samstag steigt ran.de in die Übertragung ein.
Trailer https://we.tl/t-2erwEWVUHV (Link getestet und o.k.)

Text und Trailer DVV-Pressestelle  




  Turniere und Ranglisten


HVV Beach-Portal
Beach-Portal

 

  Partner der HVV Tour


Beachvolleyballcamp.de
beachvolleyballcamp.de


 

 
© Hessischer Volleyballverband e.V. Geschäftsstelle | Rudolfstrasse 13-17 | 60327 Frankfurt am Main | Telefon 069-7074167 | Fax 069-7074136 | Impressum