› Verband | › Halle | › Beach | › Jugend | › Schule | › BFS | › Trainer | › Schiedsrichter | › Bezirke                    ›› Suche

Aktuelles
Kontakte
Mini - Turnierkalender
Volleyballvereine mit Jugend
Jugendförderung
Jugendförderabgabe 17/18
Jugendranglisten
Spielverkehr 2018/19
Beschlussprotokoll Jugendkommission
HVV-Camps
Kader
Literatur
Links
FAQ
Archiv




>> Joma Teamwear
Katalog 2018






Frankfurt: VIF schmettert in der WORLD LEAGUE mit

b Wenn die WORLD LEAGUE in der FRAPORT Arena aufschlägt werden für die Deutsche Nationalmannschaft auch drei Spieler am Netz stehen, die ihr Handwerk im Volleyball Internat Frankfurt gelernt haben. Jochen Schöps, Christian Dünnes und der Jüngste Lukas Kampa haben drei Jahre im Haus der Athleten am Olympiastützpunkt Frankfurt gewohnt und die Carl-von-Weinberg-Schule besucht. Die Möglichkeiten am Volleyballinternat Frankfurt Schule und tägliches Training unter einen Hut zu bringen hat alle drei erfolgreich durchs Abitur gebracht und ihnen die Möglichkeit eröffnet, bei den besten internationalen Volleyballadressen gefragt zu sein.

Heute spielen die Ex Internatler für die Top Clubs Europas. Jochen Schöps zog es in den Osten. Nach seiner Bundesligazeit in Friedrichshafen spielte er für Iskra Odintsovo (Russland) in der 1. russischen Liga und spielt nun bei dem Verein Asseco Resovia Rzeszow um die polnische Meisterschaft.bild
BildChristian Dünnes wechselte im Anschluss an die Internatszeit nach Düren in die 1. Bundesliga. Knieprobleme und Überlegungen, ein Studium aufzunehmen schienen nach kurzer Zeit das Karriereende des 207 cm großen, aus Haiger stammenden Universalspielers zu bedeuten. Ein Angebot vom italienischen Spitzenclub Opra Volley Piacenza überzeugte Christian, seiner Leidenschaft weiter nachzugehen und professionell Volleyball zu spielen. Heute spielt er bei Generali Haching und erreichte mit seinem Verein 2012 die Deutsche Vizemeisterschaft
Lukas Kampa ist mit 25 Jahren der jüngste Internatler in den Reihen der Nationalmannschaft. Als Zuspieler durchlief er im Anschluss an seine Grundausbildung in Frankfurt einige Stationen in Deutschland. Unter anderem spielte er auch die Bälle für die Angreifer der TG Rüsselsheim zu. Wie Christian Dünnes wechselte er bei seiner ersten Auslandsstation nach Piacenza in Itlaien. Heute spielt Lukas für Belogorie Belgorod in der russischen Top Liga mit den Weltbesten.Bild



Die ausgezeichnete Grundausbildung am Volleyballinternat Frankfurt machte alle drei zu gefragten Spielern auf der internationalen Volleyballbühne.

Das WORLD LEAGUE Turnier in der FRAPORT Arena vom 25.05. – 27.05. mit Argentinien, Portugal, Bulgarien und der deutschen Nationalmannschaft wird für viele Freunde des Volleyballs ein Wiedersehen mit unseren drei VIF Spielern sein. Die Lehrer der Carl-von-Weinberg-Schule, alte Schulfreunde und all die Spieler aus der Region, die gegen die Volleyballstars von heute noch als Jugendliche auf Turnieren und Spielen der Regionalliga oder 2. Bundesliga angetreten sind, haben drei Tage lang die Gelegenheit, der deutschen Mannschaft und den ehemaligen VIF Spielern in Frankfurt zum Erfolg zu verhelfen. Auf dem hoffnungsvollen Weg nach Olympia und ins WORLD LEAGUE Finale können alle Volleyballfans in Hessen die deutsche Nationalmannschaft eine Etappe begleiten und für die notwendige Welle sorgen, die die Jungs ins Ziel trägt.

vh




Info DVV

Der Spielplan: Die DVV-Männer beginnen gegen Portugal und treffen am Samstag und Sonntag auf die Top-Ten Teams aus der Weltrangliste, Argentinien und Bulgarien.

FR 25.05.2012 17:00: BUL - ARG 20:00: POR - GER;
Sa 26.05.2012 17:00: POR - BUL 20:00: GER - ARG;
So 27.05.2012 12:00: ARG - POR 15:00: GER - BUL;

b Die WORLD LEAGUE ist der jährlich ausgetragene wichtigste Wettbewerb für Männer-Nationalmannschaften und vergleichbar mit der Champions League auf Vereinsebene. Die DVV-Männer nehmen 2012 zum insgesamt neunten Mal teil und wollen erstmals den Sprung in die Finalrunde schaffen. Die 16 teilnehmenden Teams werden in vier Vorrundengruppen aufgeteilt, die in jeweils vier Viererturnieren gespielt wird. Das Turnier in Frankfurt am Main ist das Auftaktturnier der Gruppe D mit Deutschland, Argentinien, Bulgarien und Portugal.

Tickets unter www.volleyball-worldleague.de und www.eventim.de oder über die Ticket-Hotline
01805-570062 (derzeit € 0,14 pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend).

Infoflyer WORLD LEAGUE
Bestellformular für Gruppenangebote
Preisliste

Alle Fotos: Quelle DVV

 

  Termine Jugend-HM
Ausrichter RM und RP


 

  Regelungen zu Jugendspielgemeinschaften (JSG)
Anhang 7 zur Jugendspielordnung
- Durchführungsbestimmungen
- Mustervereinbarung
Bei Fragen bitte an den Vorsitz der Jugendkommission wenden

 

  Aktuellen Regelungen des Jugendspielrechts
Hier finden Sie die aktuellen Regelungen des Jugendspielrechts
- U 15
- Jugendgrundklassen
 

  03.2014: Jugendspiel-ordnung (Beach) - Durchführungsbestimmungen sind aktualisiert
..... bitte hier klicken.
Änderungen in 1.4 und 1.5.2


 

  Jugend-Spielberichte
Großfeld
Kleinfeld 4:4
Kleinfeld 3:3
Kleinfeld 2:2
 

 
© Hessischer Volleyballverband e.V. Geschäftsstelle | Rudolfstrasse 13-17 | 60327 Frankfurt am Main | Telefon 069-7074167 | Fax 069-7074136 | Impressum