› Verband | › Halle | › Beach | › Jugend | › Schule | › BFS | › Trainer | › Schiedsrichter | › Bezirke                    ›› Suche

Aktuelles
Kontakte
Satzung/Ordnungen
Mannschaftsmeldung 2019
Verbandstag 15.06.2019
Jobs
HVV-Facebook
Ausbildung + Seminare
eLizenz / HVV-Phoenix
Vereine
Pinwand
Newsletter
Download
Historie
Links
Promotion-Aktionen




>> Joma Teamwear
Katalog 2018






HVV Auswahlteams stellen sich internationaler Konkurrenz

In den Osterferien hieß es wieder für fünf HVV Auswahlteams: ab ins Volleyballmekka Italien. In Modena und Pordenone standen Top Volleyballnachwuchsturniere mit internationaler Besetzung auf dem Programm, die dem hessischen Nachwuchs alles Können abverlangte.

Den Turnierteilnahmen gingen jeweils Lehrgänge in Hünfeld und Biedenkopf voran, um sich gemeinsam auf die kommende Kaderphase mit Bundespokalen und Vorbereitungsturnieren vorzubereiten.

Das Auswahlteam (Jg.06 w) von Landestrainer Ennio Giordani nahm am Anderlini Spring Cup U14 in Modena im Großfeld teil und Raimund Jeuck trat mit der Auswahl des Jg. 03/04 männlich am gleichen Ort zum Trofeo Bussinello U17 Turnier an.
Landestrainer Ennio Giordani zeigte sich zum Turnierauftakt sehr zufrieden mit den ersten Schritten dieses neuen Kaders. So konnten sie am ersten Turniertag gleich als Gruppensieger die Halle verlassen. Im Viertelfinale verpassten sie nach einer knappen 0:2 (22-25,27-29) Niederlage gegen CuS Siena das Halbfinale und schlossen das Turnier auf einem hervorragenden fünften Platz ab.

b

HVV U14 Auswahl



Der U17 Kader von Raimund Jeuck hatte bereits im Vorfeld Pech, als sich Jugendnationalspieler Joshua Kunstmann beim Vorbereitungslehrgang eine Sprunggelenksverletzung zuzog und nicht mit nach Italien fahren konnte. In einer Monstergruppe mit einer italienischen Nationalauswahl und Itas Trentino hatten sie keine Chance. Das letzte Turnierspiel gegen Proleter Zrenjanin aus Serbien konnte dann 2:1 gewonnen werden und reichte für den Platz 15.

In Pordenone gingen gleich drei Hessenteams an den Start. Die U19 Auswahlteams männlich, von Oliver Bernzen betreut und weiblich von Paul Birx, starteten beim Cornacchia Worldcup – ein international besetztes Turnier, das auch zahlreiche Nationalteams von Japan über Iran viele europäische Nationalmannschaften und Top Nachwuchsclubs zur Vorbereitung auf ihre Höhepunkte nutzen. Insgesamt spielten 64 männliche und weibliche Teams um den Turniersieg.

b

Am ersten Turniertag zeigte die männliche U19 des HVV eine sehr starke Leistung. Mit drei 2:0 Siegen über La Piave Volley, die englische Nationalmannschaft und Anbud MKS Bedzin aus Polen qualifizierten sie sich als Gruppenerster fürs Achtelfinale. Die polnische Nationalmannschaft beendete dann aber die hessische Siegesserie mit einem 3:0 (-20,-10,-23) und Volleys Treviso ließ den nach wie vor stark aufspielenden Hessen auch wenig Chancen. Erst im Platzierungsspiel gegen den polnischen Club von Jastrzebski landeten sie wieder einen Sieg und erreichten den Platz 14 direkt hinter dem deutschen U19 Nationalteam.

b

Der älteste und jüngste HVV Kader im internationalen Einsatz.



bDen U19 Hessinnen gelang zwar ein Auftaktsieg über Pallavolo Brugnera. Sie verloren dann aber klar gegen die kroatische Nationalmannschaft und das US amerikanische Collegeteam Northern Lights. Der Turnierweg wurde nicht leichter. Nach Niederlagen gegen die italienische Clubmannschaft von Pallavolo Meduna und das französische Team aus Mulhouse gelang gegen Timisoara aus Rumänien endlich wieder ein Sieg. In dieser sehr starken Konkurrenz belegten die Hessinnen den 21. Platz.










bErstmals startete auch eine U15 HVV Auswahl männlich in Pordenone beim zeitgleich zum Cornacchia Worldcup stattfindenden Nachwuchsturnier der Stadt Pordenone.
In diesem Turnier starteten 65 Teams in den Altersklassen U12/U13/ U15 und U16 im männlichen und weiblichen Bereich. Die HVV Jungs zeigten sich bereits bei der Eröffnungsfeier mit Showeinlagen beeindruckt. Auf dem Spielfeld zeigten sie auf dem Großfeld aber bei ihrem ersten Turnier in dieser Zusammenstellung eine ansprechende Leistung. Am Ende reichten vier Siege und zwei Niederlagen für einen tollen dritten Platz und der erste Pokal dieses Jahrgangs konnte hochgehalten werden.

b

vh


Fotos: Ines Prokein, Niele Hauf

 

  Infos
 

Phönix1801
Bitte anklicken und weiter geht´s...



Häufige Fragen zu Phönix


Logo_Sen-2019
Bitte das Logo anklicken und weiter geht´s...



Rahmenspielplan 2019/20


offizielle Spielbälle 2019/20




trainersuchportal



Find us on facebook


Volleyball-App
Alle Ergebnismelder müssen sich registrieren ! - Anleitung

- Android (Google Play) V5.07
google play

- iOS (Apple) V5.05
Apple store

HVV Volleyball-App - Kurzanleitung

Die Ergebnisse können auch weiterhin per SMS eingegeben werden! Achtung! Das Schlüsselwort ist nicht mehr HVV, sondern Liga - SMS-Anleitung 2018



Bundesliga in Hessen
VCW-UVRM

Logo_VBL2
Lifestreams - Ticker


 

 
© Hessischer Volleyballverband e.V. Geschäftsstelle | Rudolfstrasse 13-17 | 60327 Frankfurt am Main | Telefon 069-7074167 | Fax 069-7074136 | Impressum