› Verband | › Halle | › Beach | › Jugend | › Schule | › BFS | › Trainer | › Schiedsrichter | › Bezirke                    ›› Suche

Aktuelles
Kontakte
Satzung/Ordnungen
Mannschaftsmeldung 2019
Verbandstag 15.06.2019
Jobs
HVV-Facebook
Ausbildung + Seminare
eLizenz / HVV-Phoenix
Vereine
Pinwand
Newsletter
Download
Historie
Links
Promotion-Aktionen




>> Joma Teamwear
Katalog 2018






Mühldorf/Potsdam: Hessenmeister spielen erfolgreiche U18 DM

Mühldorf am Inn: Deutsche Meisterschaft U18 männlich

Mit einer Bronzemedaille geschmückt kehrten die U18 Volleyballer des TuS Kriftel von den Deutschen Meisterschaften in Mühldorf am Inn heim. Diesen Erfolg wird das Team von Mannschaftsführer Sebastian Bock so schnell nicht vergessen.

Nach einer Gruppenphase mit einem 2:1 Sieg über Oldenburg und zwei Tie Break Niederlagen gegen Kiel und Dachau war das Weiterkommen ungewiss. Aber es reichte aufgrund des besseren Satzverhältnisses für den 2. Platz und eine gute Ausgangsposition für das Qualifikationsspiel zum Viertelfinale.

bDer TuS Kriftel zeigte gegen Hannover, dass es auch ohne Tie Break geht und spielte sich mit einem 2:0-Sieg ins Viertelfinale gegen Rottenburg. Die Krifteler Coaches Sebastian Ruhm und Viktor Breburda wussten, um diese schwere Aufgabe zu lösen muss ihr Team sich noch einmal steigern, und das ohne ihren Nationalspieler Joshua Kunstmann, der sich vor der DM verletzte. Doch die Rottenburger Jungs wurden gleich im ersten Satz ihrer Favoritenrolle gerecht und legten mit 25:11 klar vor. Im zweiten Satz gerieten die Krifteler gleich wieder 1:6 in Rückstand. Aber eine Aufschlagserie beflügelte die Aussicht, noch etwas bewegen zu können. Mit einem unglaublichen Kampfgeist nahm der Hessenmeister nun Fahrt auf und glich 25:22 aus. Nun waren sie nicht mehr aufzuhalten und zeigten, dass mit einer geschlossenen Teamleistung nahezu alles möglich ist. Rottenburg bekam im Entscheidungssatz kaum noch einen Ball auf den Boden. Die Tie Break gestärkte Krifteler Mannschaft entschied den dritten Satz mit 15:8 zu ihren Gunsten. Mannschaft und mitgereiste Eltern feierten diesen unglaublichen Sieg und die nun bereits sichere Bronzemedaille.
Im Halbfinale gegen den TSC Berlin reichte es dann nicht mehr. Obwohl alles bei Kriftel stimmte, beendete die Auswahl von Nationalspielern auf Seiten der Berliner die Krifteler Finalhoffnungen mit einem 2:0 Sieg.
b


Endplatzierungen

1. Berliner TSC
2. VV Humann Essen
3. ASV Dachau
3. TuS Kriftel Presseinfo
5. VC Dresden
6. TV Rottenburg
7. TV Bühl
8. VC Gotha
9. TK Hannover
10. MTV München
11. Schweriner SC
12. Oldenburger TB
13. SG Rotation P. Berg
14. TV Bliesen
15. Kieler TV
16. TSV Mühldorf

Fotos: Markus Bock



Potsdam: Deutsche Meisterschaft U18 weiblich

Der VC Wiesbaden spielte in Potsdam mit einem Top Ten Platz als Ergebnis ebenfalls eine erfolgreiche Deutsche Meisterschaft. Der Dresdener SC stoppte mit seinem Bundesstützpunktteam den VC Wiesbaden erst im Viertelfinale. Eine Niederlage gegen den VC Minden und ein Sieg über das niedersächsische Team des SV Lathen ließ das Team von Raimund Jeuck auf dem siebten Platz das Turnier beenden.

Endplatzierungen

1. Dresdner SC
2. TSG Eislingen
3. FTSV Straubing
3. SC Potsdam
5. 1. VC Minden
6. RPB Berlin
7. VC Wiesbaden
8. SV R. Lathen
9. SV Lohhof
10. MTV Stuttgart
11. SWE VolleyTeam
12. VoR Paderborn
13. VG WiWa Hamburg
14. SV U. Lohne
15. TV Lebach
16. VC Bitterfeld-Wolfen

vh

 

  Infos
 

Phönix1801
Bitte anklicken und weiter geht´s...



Häufige Fragen zu Phönix


Logo_Sen-2019
Bitte das Logo anklicken und weiter geht´s...



Rahmenspielplan 2019/20


offizielle Spielbälle 2019/20




trainersuchportal



Find us on facebook


Volleyball-App
Alle Ergebnismelder müssen sich registrieren ! - Anleitung

- Android (Google Play) V5.07
google play

- iOS (Apple) V5.05
Apple store

HVV Volleyball-App - Kurzanleitung

Die Ergebnisse können auch weiterhin per SMS eingegeben werden! Achtung! Das Schlüsselwort ist nicht mehr HVV, sondern Liga - SMS-Anleitung 2018



Bundesliga in Hessen
VCW-UVRM

Logo_VBL2
Lifestreams - Ticker


 

 
© Hessischer Volleyballverband e.V. Geschäftsstelle | Rudolfstrasse 13-17 | 60327 Frankfurt am Main | Telefon 069-7074167 | Fax 069-7074136 | Impressum