› Verband | › Halle | › Beach | › Jugend | › Schule | › BFS | › Trainer | › Schiedsrichter | › Bezirke                    ›› Suche

Aktuelles
Kontakte
Satzung/Ordnungen
Verbandstag 2019
Jobs
HVV-Facebook
Ausbildung + Seminare
eLizenz / HVV-Phoenix
Vereine
Pinwand
Newsletter
Download
Historie
Links
Promotion-Aktionen




>> Joma Teamwear
Katalog 2018






JSG Vellmar/Kassel und VC Wiesbaden holen U14 Hessengold

Wiesbaden erneut an der Spitze – Hessenmeisterschaften U14 weiblich am 02.03.2019 in Hünfeld

Der U14 Hessenmeistertitel der weiblichen Konkurrenz wurde im osthessischen Hünfeld ausgespielt. Nach der Absage des TSV Auerbach sah der Turnierplan bei acht Teams das Spielen in zwei Viergruppen vor. Da der SV Hünfeld ein Spielfeld komplett mit einem Schiedsgericht ausstatten konnte war ein reibungsloser Ablauf gewährleistet und die Teams konnten sich voll auf ihren sportlichen Höhepunkt konzentrieren.

Nach ziemlich eindeutigen Spielen, die bis auf ein Duell um den zweiten Platz in der Gruppe A, zwischen dem SC Königstein und dem VCW 1, alle relativ schnell mit 2:0 Sätzen gespielt wurden, setzten sich die favorisierten Teams vom VC Wiesbaden II und den Biedenkopf Wetter Volleys als Gruppensieger durch.

bDie beiden Gruppenvierten spielten anschließend um Platz 7. Hier setzte sich der TV Idstein gegen den TV Bommersheim klar durch. Die beiden Halbfinale der jeweils Erst- bzw. Zweitplatzierten waren ebenfalls nach zwei Sätzen entschieden. Der SC Königstein, der sein Glück kaum fassen konnte in der Gruppenphase gegen den VCW I zu siegen, hatte dem stärkeren Team aus Wiesbaden nicht viel entgegen zu setzen. Etwas stärker konnte sich der TV Breitenbach wehren, musste sich aber auch in 2:0 Sätzen den Biedenkopf-Wetter-Volleys geschlagen geben.
Anschließend konnte sich der TV Breitenbach noch die Bronzemedaille im Spiel gegen den SC Königstein sichern und der VCW I erkämpfte sich in einem sehr engen und spannenden 3- Satz -Match den Rang 5 gegen die TG Bad Soden.

Im Endspiel spielten somit, nicht ganz überraschend, die beiden Gruppensieger, der VCW II und die Biedenkopf-Wetter-Volleys, um den Meistertitel. Der erste Satz wurde richtig eng und die Biedenkopf-Wetter-Volleys hatten schon den Satzball, aber dann verlies sie das Glück und die routinierten Wiesbadener Mädchen rissen das Ruder rum und gewannen den Satz mit 26:24 Punkten. Die Enttäuschung über diese Niederlage ließ sich nicht ganz abschütteln und so verloren die BWV´s im zweiten Satz zu schnell den Anschluss und mussten sich mit 0:2 Sätzen wieder einmal dem VCW geschlagen geben.
So werden, wie in den Altersklassen U18 und U16 auch in der U14, die Wiesbadener Mädchen und die Formation der Biedenkopf-Wetter-Volleys gemeinsam für Hessen bei den Südwestdeutschen Meisterschaften ins Rennen gehen.

b

Endstand:

1. VC Wiesbaden 2
2. Biedenkopf-Wetter-Volleys
3. TV Breitenbach
4. SC Königstein
5. VC Wiesbaden 1
6. TG Bad Soden
7. TV Idstein
8. TV Bommersheim

Bericht/Fotos: I.Prokein




JSG Vellmar/Kassel feiert Titel – Hessenmeisterschaften U14 männlich am 02.03.2019 in Biedenkopf

Viele gute und spannende Spiele, tolle Stimmung bei den Jungs auf den Spielfeldern und durch die großen Elternfanblocks auf der Rundumtribüne der Biedenkopfer Halle, machten die Hessenmeisterschaft der U14 männlich zu einer rundum gelungenen Veranstaltung.
Das ‚Endspiel‘ hieß DJK Freigericht gegen JSG Vellmar/Kassel und das hatte sich bereits in der Vorrunde und in den Überkreuzspielen abgezeichnet.

In Gruppe A und Gruppe C setzten sich die JSG Vellmar/Kassel und DJK Freigericht glatt durch. Spannender war es in Gruppe B in der die TuS Kriftel gegen TuS Wiesbaden 2 und den TV Biedenkopf jeweils knapp mit 1:2 unterlag. Gruppensieger wurde der TVB durch ein 2:0 über Wiesbaden 2. In den Überkreuzspielen setzte sich die JSG gegen Wiesbaden 2 mit 25:17 und 25:22 durch, Freigericht gewann gegen Bommersheim mit 25:21 und 25:13. Überaus spannend war das dritte Überkreuzspiel zwischen Wiesbaden 1 und den jungen Gastgebern. Die Hauptstädter hatten mit 25:23 und 27:25 das glücklichere Ende für sich.

Die Dreierrunde um die Plätze 7 bis 9 konnte Krifel vor TG Rüsselsheim und SG Rodheim für sich entscheiden.
Biedenkopf belegte nach 2:0 Erfolgen über Wiesbaden 2 und Bommersheim den vierten Platz. Wiesbaden 2 eroberte durch ein knappes 2:1 gegen Bommersheim Platz 5.

bUm die Plätze 1 bis 3 setzen sich zunächst die Kasseler Jungs gegen Wiesbaden 1 mit 25:16 und 25:17 durch und auch Freigericht gewann gegen Wiesbaden 1 mit 25:20 und 25:16. So kam es zu einem echten Endspiel um den Hessenmeistertitel. Nach dem 25:13 für die JSG wurde der zweite Finalsatz zum Krimi, in dem am Ende mit 26:24 der Meistertitel von den Nordhessentalenten lange und laut bejubelt wurde.
Die JSG Vellmar/Kassel und DJK Freigericht vertreten Hessen am 6. April bei den Südwestmeisterschaften im Saarland.

Endstand:

1. JSG Vellmar/Kassel
2. DJK Freigericht

3. TuS Eintracht Wiesbaden 1
4. TV Biedenkopf
5. TuS Eintracht Wiesbaden 2
6. TV Bommersheim
7. TuS Kriftel
8. TG Rüsselsheim
9. SG Rodheim

Bericht Anne Glodde,


Foto: JSG Vellmar/Kassel

 

  Infos
 

Phönix1801
Bitte anklicken und weiter geht´s...



Häufige Fragen zu Phönix


Rahmenspielplan 2019/20

offizielle Spielbälle 2019/20

Mannschaftsmeldungen 2019




trainersuchportal



Find us on facebook


Volleyball-App
Alle Ergebnismelder müssen sich registrieren ! - Anleitung

- Android (Google Play) V5.07
google play

- iOS (Apple) V5.05
Apple store

HVV Volleyball-App - Kurzanleitung

Die Ergebnisse können auch weiterhin per SMS eingegeben werden! Achtung! Das Schlüsselwort ist nicht mehr HVV, sondern Liga - SMS-Anleitung 2018



Bundesliga in Hessen
VCW-UVRM

Logo_VBL2
Lifestreams - Ticker


 

 
© Hessischer Volleyballverband e.V. Geschäftsstelle | Rudolfstrasse 13-17 | 60327 Frankfurt am Main | Telefon 069-7074167 | Fax 069-7074136 | Impressum