› Verband | › Halle | › Beach | › Jugend | › Schule | › BFS | › Trainer | › Schiedsrichter | › Bezirke                    ›› Suche

Aktuelles
Kontakte
Satzung/Ordnungen
Verbandstag 2017
Jobs
HVV-Facebook
Unterwegs im HVV
Ausbildung + Seminare
ePass / Phönix
Vereine
Pinwand
Newsletter
Download
Historie
Links
Promotion-Aktionen






>> zum HVV Shop

2. Platz beim WEVZA-Cup (CEV) – HVV und TuS Kriftel mit drei Spielern vertreten

WEVZA 1

Während sich die meisten Volleyballer in den Ferien befinden oder sich beim Beachvolleyball im Sand vergnügen, mussten, bzw. durften drei Krifteler Jugendspieler noch einmal in der Halle kräftig schwitzen. Die U19 Nationalmannschaft unter Trainer Johan Verstappen bestritt im Thüringischen Bad Blankenburg das 8 Nationenturnier des westeuropäischen Volleyballverbandes WEVZA. Zuspieler Jan Röling, Libero Ivan Batanov und Mittelblocker Louis Kunstmann spielten mit ihren Mannschaftskollegen ein ganz starkes Turnier
 
In der Vorrundengruppe wartete mit Frankreich gleich eine Standortbestimmung auf das junge deutsche Team. Lediglich zu Beginn leistete der EM-Sechste Widerstand. Doch dann funktionierte das deutsche Angriffsspiel vorzüglich. Mit 10 Punkten glänzte Louis Kunstmann in dieser Begegnung, die mit 3:0 klar gewonnen wurde. Nun wartete Vizeeuropameister Italien auf das deutsche Team. Eine kleine Revanche war angesagt, da man in der Euroquali nur denkbar knapp gescheitert war. Deutschland begann stark, Libero Ivan Batanov dirigierte seine Abwehr hervorragend und Louis Kunstmann punktete über die Mitte nach Belieben. Nach einer sicheren Zweisatzführung, erhöhte Italien den Druck im Aufschlag, schaffte den Anschluss. Doch das deutsche Team gab sich fortan keine Blöße und sicherte sich Satz 4 mit 25:22. Jetzt sollte gegen die Schweiz ein Sieg und den damit verbundenen Finaleinzug erreicht werden. Dies gelang auch glänzend. Zuspieler Jan Röling, der zuvor im Diagonalwechsel seine Einsatzzeiten hatte, bekam nun seine Chance und hatte seinen Anteil am sicheren 3:1 Sieg. Im Finale wartete nun Belgien, ein sehr abwehr- und annahmestarkes Team. Deutschland hatte im Angriff seine liebe Müh und Not Punkte zu erzielen. Folgerichtig gingen die Gäste mit 2:0 Sätzen in Führung. Doch die Hausherren zeigten nun ihre vorhandenen kämpferischen Möglichkeiten. Sie steckten nicht auf und schafften mit einer Energieleistung den Satzausgleich. Leider mussten sie sich im Entscheidungssatz nur knapp den Belgiern geschlagen geben. Dennoch zeigte sich Trainer Verstappen sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge. Die Krifteler Spieler zeigten, dass sie auch im nächsten Jahr eine feste Stütze im Team sein werden.

Text: Johannes Thiel, TuS Kriftel
Bild: v.l.: Louis Kunstmann, Ivan Batanov, Jan Röling (Photo: Mechthild Röling)
 

  Infos
.Fragezeichen
Bitte anklicken und weiter geht´s...


Häufige Fragen zu Phönix

Aktuelle Jugendranglisten


Mannschaftsmeldung 17/18


Rahmenspielplan 2017/18
offizielle Spielbälle 2017/18



Find us on facebook


Volleyball-App
Alte Version deinstallieren, dann neu installieren !

- Android (Google Play)
google play

- iOS (Apple)
Apple store

Logo pdf HVV Volleyball-App - Kurzanleitung

Die Ergebnisse können auch weiterhin per SMS eingegeben werden!


Bundesliga in Hessen
VCW-UVRM

Logo_VBL2
Lifestreams - Ticker


 

 
© Hessischer Volleyballverband e.V. Geschäftsstelle | Rudolfstrasse 13-17 | 60327 Frankfurt am Main | Telefon 069-7074167 | Fax 069-7074136 | Impressum